Messtechnik

Die erste Verbindung, auf die wirklich Verlass ist.

Die mechanisch sichere und kontaktlose Verbindung zwischen Sensor und Kabel macht eine sichere Funktion sogar unter Wasser möglich. Weil alle sensorrelevanten Daten direkt im Sensorkopf gespeichert werden, ist eine vorausschauende Wartung möglich. Nachweislich können dadurch Wartungskosten deutlich reduziert und die Standzeiten der Sensoren verlängert werden. Gleichzeitig werden sowohl die Prozesssicherheit erhöht als auch Anlagenstillstände minimiert. Und als wäre das noch nicht genug, spart Memosens bares Geld bei den Investitionskosten.

Kontaktlose, digitale Messwertübertragung

  • Prinzipiell frei von Korrosion der Steckverbindung
  • Ein selbst unter Wasser steckbares Kupplungssystem
  • Keine Undichtigkeit, Messwertverfälschung (Feuchtigkeit) oder Korrosion (Salzbrücken)

EMV-Sicherheit garantiert

  • Perfekte galvanische Trennung von Medium und Messumformer
  • Unabhängig von „symmetrisch hochohmig“, „unsymmetrisch“ oder Impedanzwandler

Einfach im Labor kalibrieren

  • Einfacher Sensortausch mit kalibrierten Sensoren
  • Keine ungenaue Feldkalibrierung bei Wind und Wetter
  • Bis zu 40 % längere Sensorlebensdauer durch regelmäßige Regenerierung

Datenmanagement vom Feinsten

  • Dokumentation des kompletten Lebenszyklus
  • Rückverfolgung der Kalibrierhistorie
  • Aufzeichnung der Sensorbelastungsdaten (Gesamtbetriebsstunden, Betriebsstunden bei extremen Prozessbedingungen, etc.)
  • Export der Daten nach MS Excel®, html

Nie mehr falsche Messwerte

  • Eine fehlende Verbindung zwischen Sensor und Messumformer wird aktiv angezeigt
  • Hermetisch dichter Sensor-Steckkopf ist überdruckstabil und tauchbar

Datenspeicher inklusive

  • Vorausschauende Wartung möglich durch Speicherung der Kalibrier- und Betriebsdaten
  • Einfachster Sensoraustausch reduziert Prozessstillstandszeiten
  • Automatische Sensorerkennung

alle anzeigen       alle schließen

One step

ahead.

Vorteile auf einen BlickAdvantages at a glance
Kontakt
Events